Jamie Dimon macht mit WeWork Börsengang Milliardenverlust

von Bitcoinnews.ch, 07.12.2019, 14:32 Uhr

Als der JP Morgans CEO Jamie Dimon Mitte November erklärte, dass der Coworking Space und Büroflächen-Vermieter WeWork überleben wird, kam das vielen wie eine Durchhalteparole vor. Und das zu Recht. Das Unternehmen hätte kürzlich an die Börse gehen sollen und wurde unlängst von Analysten mit einem Wert von mehr als 47 Milliarden US-Dollar bewertet. Das ist mehr als eine Verdopplung binnen zweier Jahre. Schon 2014 berichtete Forbes, dass kein Mieter von Büroflächen in New York schneller wachsen würde als WeWork. Ein sattes Geschäft witternd stellte ein Konsortium aus drei...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo