Japanischer Aktienmarkt: Niedrige Bewertung, Hemmnis Handelskonflikt

von Bielmeiersblog.dzbank.de, 11.07.2019, 10:22 Uhr

Seit dem Jahr 2013 laufen in Japan die „Abenomics“, um die jahrzehntelange Stagnation der Wirtschaft durch Reformen und fiskal- und geldpolitische Impulse zu beenden. Sechs Jahre später haben sich gewisse Erfolge eingestellt. Das nominale Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist gestiegen und der Arbeitsmarkt ist mit einer Arbeitslosenquote von 2,5% nahezu leergefegt. Im Gegenzug stieg allerdings die Staatsverschuldung kontinuierlich auf fast 240% der Wirtschaftsleistung an. Der Spielraum für weitere fiskalpolitische Impulse wird daher immer kleiner. Kurzfristig bleibt die Inflation in Japan...


Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo