Krypto-Report – Bitcoin unter Druck; Ethereum und Ripple testen wichtige Unterstützung

von Finanzmarktwelt.de, 14.09.2017, 09:39 Uhr

Die Stimmung an den Krypto-Börsen ist weiterhin angespannt. Aufgrund der regulatorischen Unsicherheiten stehen die Währungen unter Druck. Der Bruch unter der Marke von $4000 in Bitcoin sorgte zusätzlich für negatives Momentum. Da man Kryptos aber auch „shorten“ kann, gibt es auch bei dieser Korrektur Möglichkeiten für kurzfristige Händler.

Was sagen die Charts?

Nach dem Bruch durch die psychologisch wichtige Marke von $4000 entschieden sich noch mehr Anleger für die Gewinnmitnahme. Dies führte zu einer Korrektur bis zu $3750 über Nacht. Aus technischer Sicht...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo