Linke Niederlage im Osten – Überparlamentarisierung statt Protest

von Diefreiheitsliebe.de, 01.09.2019, 21:18 Uhr

Jahrelang galt der Osten als das Stammland der PDS, später dann DIE LINKE. Es gab Zeiten, da leuchteten die Umrisse der neuen Bundesländer in Dunkelrot – für DIE LINKE – auf den Karten zur Wahlanalyse. Heute kennen wir es nur noch mit einer hellblauen Farbe – der AfD. Woran liegt das?

Die heutige Wahl zeigt uns, in was für einem Dilemma DIE LINKE heute steckt: Auf der einen Seite möchte man sich in Regierungen beweisen, auf der anderen Seite möchte man das Sprachrohr und Interessenvertretung der Ostdeutschen bleiben, mit ein paar Resten von Anti-Establishment. In diesem...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo