Medienberichte: Südkorea steht offenbar vor ICO-Regulierung

von , 29.09.2017, 11:00 Uhr

Laut übereinstimmenden Medienberichten soll Südkorea beschlossen haben, alle Arten von Initial Coin Offerings (ICO) zu verbieten. Dies gab die Regulierungsbehörde am Freitag bekannt. Auf den Handel mit Kryptowährungen in Südkorea hat dies jedoch keine direkten Auswirkungen. Am Freitagmorgen berichteten verschiedene internationale Medien, darunter die Nachrichtenagentur Reuters, CNBC, der Business Insider und die Financial Times, übereinstimmend


Meistgelesene Nachrichten

24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 12 Mo 24 Mo