Microsofts Virtual-Reality-Versuch schafft es nicht zu beeindrucken

von Fool.de, 25.12.2017, 10:00 Uhr

Im Oktober stieg Microsoft (WKN:850747) mit seiner Windows Mixed Reality-Plattform und einer Reihe von Headsets von Drittanbietern in das Virtual Reality-Geschäft ein. Der Schritt wurde als Einstieg in ein milliardenschweres Geschäft gesehen, und der Spitzname Mixed Reality deutet darauf hin, dass das Unternehmen Pläne für weitere Geräte in der Zukunft hat.

Es kann sinnvoll sein, eine VR-Plattform aufzubauen, da der langfristige Gewinn bei dem Unternehmen liegt, das die Plattform besitzt. Dieses Potenzial macht das VR-Produkt aber auch für die Kunden und die Investoren zur...


Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo