Öffnet die EZB den Geldhahn jetzt noch weiter?

von Finanzjournalisten.de, 29.09.2015, 09:32 Uhr

1,1 Billionen Euro sind anscheinend nicht genug: Die EZB überlegt, ihr gewaltiges Anleihe-Kaufprogramm auszuweiten, um Konjunktur, Kreditvergabe und Inflation in der Eurozone anzuschieben. EZB-Chef Mario Draghi bleibt vermutlich keine andere Wahl - obwohl die bisherige Politik nicht gerade eine Erfolgsgeschichte ist. Eigentlich sollte das mit vielen Hoffnungen gestartete Anleihekaufprogramm, das seit März monatlich rund 60 Milliarden Euro umfasst, die Kreditvergabe in der Eurozone kräftig beleben. Mit dem Geld, das die Banken für ihre verkauften Bonds von der EZB bekommen, sollen sie, so...


Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo