Ölpreis wird ganz aktuell von Trump nach unten getwittert

von Finanzmarktwelt.de, 28.03.2019, 13:57 Uhr

Es ist mal wieder soweit. Zum dritten Mal dieses Jahr versucht Donald Trump den Ölpreis in den Keller zu prügeln (seine Wähler sollen gefälligst günstig tanken). Die ersten beiden Male, wo Trump versuchte mit Vorwürfen gegen die OPEC den Ölpreis runterzuprügeln, erzielte er damit eine Wirkung von wenigen Stunden, bevor es wieder aufwärts ging.

Wie wird der Ölpreis diesmal darauf reagieren? Wie lange wird der Kurseinbruch anhalten? Und ist die aktuelle Situation daher eine Kaufchance für Zocker? Entscheiden Sie das bitte selbst. Fast wortgleich zum letzten mal twittert Donald...


Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo