Parteien Wagenknecht: „Das Problem AfD löst man nicht durch Ausgrenzung“

von NEX24.news, 11.09.2019, 10:28 Uhr

Die Vorsitzende der Links-Fraktion im Bundestag, Sahra Wagenknecht, hat sich dagegen ausgesprochen, mit AfD-Kadern zusammenzuarbeiten.

ARD-Recherchen hatten ergeben, dass die CDU in einigen Kommunen mit der AfD kooperiert. Dazu sagte Wagenknecht am Mittwoch im Inforadio vom rbb: „Das Problem AfD löst man nicht durch Ausgrenzung. (…) In der AfD gibt es natürlich echte Neonazis, die aus diesem Bereich auch kommen. Solche Leute zu legitimieren oder auch zu integrieren, ist ein Problem.“

Stattdessen müsse man die Ursachen dafür beseitigen, dass Menschen von der Politik so enttäuscht...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo