Produzentenpreis-Inflation steigt auf 31 % – Zinsen steigen immer weiter

von Miningscout.de, 26.04.2022, 12:20 Uhr

Die weltweiten Aktienmärkte fielen in der letzten Woche wieder in Erwartung einer sich im Umfeld steigender Zinsen rezessiven Wirtschaftsentwicklung. Insbesondere Wachstumsunternehmen fielen in diesem Jahr bereits teilweise dramatisch, da nun immer offensichtlicher wird, dass es die vermeintlichen Wachstumstories aufgrund steigender Zinsen nicht geben wird. Beispielsweise brach die Netflix-Aktie vergangene Woche um ein Viertel ein, womit sie sich seit ihrem Hoch halbierte. Kunden wechselten zur Konkurrenz oder nutzten zunehmend einen Zugang gemeinsam. Dies ist der klassische Effekt einer...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo