Renault-Chef beurteilt Lage als kritisch

von Oliver-Krautscheid.org, 21.02.2021, 00:17 Uhr

Der neue Renault-Chef Luca de Meo sieht sich vor großen Herausforderungen, um die Gruppe Renault, zu der auch Marken wie Dacia oder Alpine gehören, wieder erfolgreich zu machen.

„Gerade in den vergangenen zehn Jahren war das Unternehmen auf Volumen ausgerichtet, und wir haben es nicht geschafft, den Markt und unser Markenportfolio zu managen“, so de Meo im Gespräch mit dem manager magazin.

Direkte Vorwürfe an seinem Vorgänger Carlos Ghosn, der 2018 in Japan festgenommen wurde, äußerte de Meo nicht. „Ich bin nicht der Typ, der zurückschaut und über die Entscheidungen meiner...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo