Risiken der deutschen EU-Ratspräsidentschaft

von Prabelsblog.de, 04.07.2020, 08:25 Uhr

Ausgerechnet in einer kritischen Lage der EU hat Dr. Merkel die EU-Ratspräsidentschaft inne. Sie hat nun den Gordischen Knoten zu durchschlagen, den sie selbst geknüpft hat.

Es ist bereits sonnenklar, daß Albion die Brüsseler Zwingburg vertragslos verlassen wird, Dr. Merkel hat angedeutet, daß sie an dieser brisanten Stelle ihr Schwert nicht ansetzen wird, um das Problem zu lösen. Das Vereinigte Königreich begehrt einen Handelsvertrag wie er mit anderen Ländern – zum Beispiel Kanada – ausgehandelt wurde. Dr. Merkel beharrt aber starrsinnig auf demütigenden Klauseln. Das liegt...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo