S&P 500 bald bei 3.000 Punkten? Morgan Stanley malt schwarz!

von Fool.de, 08.09.2022, 10:26 Uhr

Der S&P 500 wird häufig synonym für die Entwicklung der Aktienmärkte verwendet. Keine Frage: Das ist in Teilen auch angebracht. Schließlich handelt es sich um einen beliebten US-amerikanischen Querschnitt, der häufig als Referenzwert genommen wird.

Blicken wir heute auf eine Prognose, die Morgan Stanley aufgestellt hat. Demnach könnte der S&P 500 bis auf 3.000 Zähler einbrechen in einem durchaus schwachen Szenario. Spielen wir das Ganze doch einfach mal durch.

S&P 500: Die Perspektive

Die Analysten von Morgan Stanley sehen jedenfalls in verschiedenen Settings unterschiedliche...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo