Schrottkredite im Volumen von 921 Milliarden Euro: EZB plädiert für elektronischen Marktplatz, damit die Banken den Schrott optimal losschlagen können

von Finanzmarktwelt.de, 27.11.2017, 15:33 Uhr

Laut EZB gibt es in der Eurozone Schrottkredite im Volumen von 921 Milliarden Euro, was 6% aller Kredite sind. In der Gesamt-EU sind es sogar 1,3 Billionen Euro. Damit sind Kredite gemeint, die de facto ausgefallen sind, wo also der Schuldner zum Beispiel keine Zinsen mehr zahlt, oder die Gesamtsumme zum Ende der Laufzeit nicht zahlen kann (Non Performing Loans / NPL). Vor allem Länder wie Italien ächzen darunter, dass die dortigen Banken quasi nicht von der Stelle kommen und die Wirtschaft nicht mit frischen Krediten versorgen können, weil sie durch ihre Altlasten (NPL)...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo