Seit Trumps Wahl sind die amerikanischen Aktien um weniger als 3 % gefallen

von Fool.de, 02.02.2018, 14:00 Uhr

Die Aktien steigen und sinken, aber in letzter Zeit sind sie meist gestiegen. Wenn wir irgendwann nach dem 7. November 2016 in den S&P 500 investiert hätten, wären unsere Investitionen nie um mehr als 3 % vom Allzeithoch gefallen.

Es ist die längste Siegesserie, die es je gegeben hat, nach Angaben von @CharlieBilello. Es sind mehr als 300 Handelstage seit der letzten 3 %igen „Mini-Korrektur“ vergangen, und die Anleger haben 10 Monate in Folge Gewinne erzielt, ohne auch nur einen Hauch des Risiko, das mit der Investition in Aktien verbunden ist.

Aktien steigen selten geradlinig an....



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo