Sollte man jetzt, wie Christian Sewing, verstärkt Deutsche-Bank-Aktien kaufen?

von Fool.de, 07.09.2019, 08:00 Uhr

Christian Sewing macht einiges anders als seine Vorgänger-CEOs bei der Deutschen Bank (WKN: 514000). So möchte er beispielsweise ab Ende September 2019 bis Dezember 2022 insgesamt 850.000 Euro in Deutsche Bank-Aktien investieren. Dies sind immerhin 15 % seines Gehalts.

Wie schlecht es auch derzeit um die Bank stehen mag, eines bewirkt diese Maßnahme: Sie stärkt das Vertrauen in den Vorstandsvorsitzenden und lässt erkennen, dass er es ernst meint. Aber sollte man deshalb nun Deutsche-Bank-Aktien kaufen oder sind die Risiken weiterhin zu hoch?

Was dafür spricht

Christian Sewing macht auch...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo