Sparkassen: Zuhause in der Welt von Gestern

von Bankstil.de, 15.05.2019, 10:42 Uhr

Von Ralf Keuper

Mit Wehmut blickte Stefan Zweig in seiner autobiografischen Schrift Die Welt von Gestern auf die Zeit unter Kaiser Franz Josef II zurück. Eine Welt, die mit dem Tode des Monarchen im Jahr 1916 ihr vorläufiges und zwei Jahre später mit der Auflösung von Österreich-Ungarn ihr absolutes Ende fand. Zwar war diese Welt auch nicht frei von Fehlern; jedoch waren die Rollen bzw. Stände klar gegliedert, der Kaiser schwebte über allem und sorgte mit seiner Person für ein Mindestmaß an Identifikation und Harmonie. Danach war nichts mehr so wie es war. Die alten...


Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo