Spitzenpolitiker sehen Social Media Konten kritisch

von Oliver-Krautscheid.org, 23.09.2021, 21:49 Uhr

Grünenchef Robert Habeck warnt vor den negativen Folgen des Twitterns. »Man ist immer verführt, einen drüber zu machen. Jeder will, dass sein Video oder Text geteilt wird«, sagte Habeck dem SPIEGEL. »Es gibt eine immanente Verführung, zehn Prozent mehr zuzuspitzen, mindestens. Der Ansporn, einen Tick unsachlicher zu sein, liegt im Medium begründet.«

Der Grünenpolitiker ist im Januar 2019 bei Twitter – und auch bei Facebook – ausgestiegen. »Ich habe meinen Ausstieg nie bereut«, sagte Habeck. »Ohne Twitter fehlt mir gar nichts.« Die Ablenkung, immer draufgucken zu...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo