Studie: Jeder dritte Smartphonebesitzer fühlt sich von Menschen in seiner Umgebung gestört

von Eine-Zeitung.net, 14.11.2020, 14:40 Uhr

München | Eine Studie der Universität München hat ergeben, dass immer mehr Smartphonebesitzer genervt auf die Menschen in ihrer Umgebung reagieren. Demnach empfindet es jeder Dritte mittlerweile als störend, während des Chattens und Postens in eine unangenehme Unterhaltung mit seinem Gegenüber verwickelt zu werden.

Insgesamt wurden 1.451 Smartphone-Nutzer befragt. Während rund 42 Prozent angaben, nur selten bis gelegentlich Probleme mit den Menschen in ihrer Umgebung zu haben, empfinden es 35 Prozent der Befragten als regelrechtes Ärgernis, permanent verbal von irgendwelchen...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo