ThyssenKrupp: Bald für unter 10 EUR zu haben?

von Nachrichten-Fabrik.de, 09.03.2019, 17:30 Uhr

Für die Aktie des diversifizierten deutschen Industriekonzerns mit Schwerpunkt der Stahl-Verarbeitung ThyssenKrupp (ISIN: DE0007500001) geht das Börsenjahr 2019 so weiter, wie 2018 aufgehört hat: mit deutlichen Kursverlusten. 18 % steht die DAX-Aktie nach 10 Kalenderwochen bereits im Minus. Und mit dem aktuell tiefsten Stand seit Juni 2012 rückt langsam aber sicher auch die 10 Euro Marke in greifbare Nähe. Müssen Anleger und Aktionäre einen weiteren Ausverkauf ihrer "good old german Economy"-Aktie fürchten?

Im großen Bild auf Wochenbasis deutet sich jetzt an, dass der Ausverkauf sich dem finalen Ende nähern könnte. Die Aktie trifft hier auf einen mehrjährigen Unterstützungsbereich, der zwischen ca. 12 und 11 EUR verläuft. Hier besteht in den nächsten Wochen die Chance einer Bodenbildung, die sich im besten Fall sogar zu einer waschechten Pullbackbewegung auf zurück über 20 EUR auswachsen könnte. Zusätzlich wirkt sich der RSI-Indikator mit seiner derzeit auffälligen positiven Divergenz stützend aus!

Es könnte also gut sein, dass das geplante Joint-Venture mit der indischen Tata Steel, das derzeit durch das Veto der EU-Kommission blockiert wird und zu scheitern droht, doch noch irgendwie über die Bühne gebracht wird. Der Aktie könnte das in diesem Fall einen ungeahnten Höhenflug bescheren. 

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier derzeit nicht investiert. Die bereitgestellten Informationen spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Autors wider, stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zu Wertpapiergeschäften dar und können eine individuelle anleger- und anlagengerechte Beratung nicht ersetzen.

Viele Grüße,
Ihr Robert Schröder
www.Nachrichten-Fabrik.de


Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo