Uiguren Angst vor Verhaftung: Muslimische Uiguren waschen ihre Gesichter nicht mehr

von NEX24.news, 12.09.2020, 22:47 Uhr

Kaxgar – Die uigurischen Bewohner mindestens eines Dorfes in der Stadt Kaxgar in der nordwestchinesischen Autonomen Region Xinjiang, haben sich seit Jahren nicht das Gesicht gewaschen, aus Angst, dass sie beschuldigt werden, muslimische Gebetswaschungen durchgeführt zu haben, und in ein Internierungslager geschickt werden, so ein örtlicher Beamter.

Wie Radio Free Asia (RFA) berichtet, werden Uiguren, die einfache religiöse Praktiken wie das Gebet ausüben, regelmäßig des religiösen Extremismus beschuldigt werden, und dass die Behörden darauf angewiesen sind, dass Nachbarn sich...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo