Verzwanzigfachung möglich: Newmont Mining Cooperation (NEM)

von Nachrichten-Fabrik.de, 18.03.2019, 18:21 Uhr

Wir sind uns sicher, dass wir den einen oder anderen Stöhner bis in unser Büro vernehmen können, wenn dieser Name fällt. Sicher ein Geheimtipp ist diese Aktie nicht, sie hat aber eine hohe Relevanz für den gesamten Sektor und wir rechnen ihr trotzdem großes Potential zu. Zumal dieser Titel ein Zwitter aus zwei Welten ist. Neben der „Minenaktie“ ist die NEM auch im S&P500 gelistet und mit einer Market Cap von über 18 Milliarden ein absolutes Schwergewicht.

Zunächst einmal ist es wichtig einzuordnen, wo kommt diese Aktie überhaupt her. Dabei sind wir uns ziemlich sicher, dass die Wenigsten wissen, wo NEM sein echtes Allzeithoch hatte und wie lange dieses schon zurückliegt.

Es war weder, 2011, 2012 noch 2008, sondern am 15. September 1987 bei $81.92! Zu diesem Zeitpunkt war ich drei Jahre alt. Im Anschluss fiel die Aktie begleitet von gigantischen Gaps bis zum 20. Oktober desselben Jahres auf $19.62. Das Hoch wurde seitdem nie wieder gesehen und im Jahr 2011 schaffte es die Aktie nur noch bis $72.42 am 9. November.

Jetzt werden viele sagen, na und? Das Interessante an dieser Entwicklung ist, dass wir den Aktienkurs des weltweit zweitgrößten Goldproduzenten haben und dieser nicht in der Lage war, trotz eines absoluten Allzeithochs des Metalls, sein eigenes Hoch zu überbieten. Was uns wieder einmal vor Augen führt, dass eben Goldpreis und Aktienkurs der Unternehmen, die dieses fördern, zwei unterschiedliche Paar Stiefel sind.

Warum wir aber dennoch dieser Aktie so großes Interesse widmen ist, dass sie seit der Korrektur beginnend im Jahr 1987 noch keinen Impuls nach oben durchbringen konnte. Primär gehen wir davon aus, dass der aktuelle Anstieg, siehe Chart, nur eine korrektive Aufwärtsbewegung ist, da wir bislang keinen Impuls ausbauen konnten.

Einziger Weg, ausgehend vom letzten Tief, wäre ein Diagonal, wobei wir dazu nun nicht mehr unter $32.70 zurückfallen sollten. Darunter müssen wir aber auch im Rahmen der primären Erwartung bereits vom Hoch der Welle B in Gelb ausgehen. Kurse unter $29.05 wären dann die Folge.

Hier wird es dann richtig spannend werden. Wenn sich unsere Vermutung bestätigen sollte, so gibt es eine realistische Chance, dass wir die Newmont-Aktie nochmals unter $12.64 sehen!

In Anbetracht der aktuellen Schlagzeilen, dass Newmont die Übernahme von Goldcorp plant, während Barrick als Nummer 1 der Welt, die Übernahme der Nummer 2 Newmont erwägt, deren Erfolg aber sehr unwahrscheinlich werden dürfte, sobald Newmont sich Goldcorp einverleibt hat, könnte bei Vollzug dieses Abwärtsszenarios Newmont im Anschluss langfristig vor einer konservativ geschätzten Verzwanzigfachung des Preises stehen!

Aktuell ist dies eine Vermutung, aber mit einem sehr starken Advokaten, denn die Korrektur im Jahr 2008 hat den Ausbau eines übergeordneten Impulses bislang verhindert. Auf dem Chart sehen Sie unsere Einschätzung zur Minenaktie. Wenn Sie weitere Infos erhalten möchten testen Sie unsere Analyse kostenlos unter www.hkcmanagement.de.

© Philip Hopf Hopf-Klinkmüller Capital Management GmbH & Co. KG



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo