Vom Tarnen und Täuschen

von EJO-online.de, 06.01.2020, 10:45 Uhr

Stephan Russ-Mohl bemängelt fehlende Quellentransparenz im Journalismus: Journalisten, die PR-Quellen verschweigen, machen sich zu deren Handlangern.

In jüngster Zeit wird im Journalismus viel über Haltung diskutiert. Dabei geht es meist um die ebenso fundamentale wie triviale Frage, ob und inwieweit Journalisten Aktivisten sein dürfen, sich also für eine Sache, die sie für gut halten, einsetzen sollten – also etwa für den Klimaschutz (überall), für bilaterale Verträge mit der EU (in der Schweiz) oder für eine türkis-grüne Koalition (in Österreich). Merkwürdigerweise...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo