Währungen abzuwerten ist keine Lösung für strukturelle Probleme

von 7vor8.de, 05.03.2019, 07:53 Uhr

Die japanische Notenbank kämpft gegen einen zu starken Yen, die Europäische Zentralbank um einen schwächeren Euro und die amerikanische Federal Reserve Bank dürfte mit einem noch stärkeren US-Dollar auch ihre Probleme haben. Am liebsten wäre allen Dreien, was leider nicht geht, eine massive Abwertung der eigenen Währung, um auf den Weltmärkten besser bestehen zu können.

Der Gedanke hinter den Abwertungen ist der Traum von einem Wohlstand, für den andere bitteschön zahlen sollen. Konkret die Konsumenten der Produkte der eigenen Industrie. Sie tauschen harte Dollars gegen weiche...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo