Warten, bis der Arzt kommt? Deutsche verbringen bis zu 2 Monate des Lebens beim Arzt

von Robert Schröder, 02.11.2019, 21:59 Uhr

Pressemitteilung

Arztpraxisreport vermittelt Überblick zur ärztlichen Versorgungslage in Deutschland und zeigt, wie viel Zeit unseres Lebens wir beim Arzt verbringen.

  • Der „Durchschnittsdeutsche“ verbringt 11 Tage seines Lebens beim Arzt, „Extremfälle“ sogar bis zu 2 Monate
  • Jeder 7. wartet über 3 Wochen auf einen Arzttermin
  • Interaktive Karte zeigt die Ärztedichte in 96 Regionen Deutschlands

Berlin, 26.09.2019: Das Telemedizin-Unternehmen Fernarzt hat die durchschnittliche Zeit beim Arzt für verschiedene Patientengruppen analysiert, um einen Überblick über die Praxislandschaft in Deutschland zu geben. Eine interaktive Karte ermöglicht hierfür außerdem den Vergleich der Dichte verschiedener Arztgruppen in 96 städtischen und ländlichen Regionen. 

Im Extremfall bis zu 2 Monate beim Arzt

Der „Durchschnittsdeutsche“ verbringt 11 Tage seines Lebens beim Arzt, der „Bestfall“ nur 11 Stunden, der “Extremfall” fast 2 volle Monate. Frauen, die 10 Jahre lang die Antibabypille zur Verhütung nutzen, verbringen fast 18 Stunden damit, die zugehörigen Folgerezepte beim Frauenarzt abzuholen. Die Berechnung basiert auf der durchschnittlichen Anzahl an Arztbesuchen sowie den Durchschnittswerten für Anfahrt, Wartezeit in der Praxis und Behandlungsdauer.

Zahlen und Fakten: Arztbesuche, Terminwartezeiten, Behandlungsdauer 

Durchschnittlich 3-5 Mal pro Jahr gehen die Deutschen zum Arzt, die Zahl der Arztbesuche steigt mit dem Alter jedoch deutlich an. Fast ein Drittel der Patienten (29 Prozent) erhält dabei sofort einen Termin. Allerdings warten 12 Prozent bis zu 3 Wochen auf einen Termin und jeder 7. sogar länger als 3 Wochen. In der Praxis selbst warten die meisten Patienten 15 Minuten bis zur Behandlung, wobei Patienten bei Fachärzten schneller ins Behandlungszimmer gelangen als bei Hausärzten. Die durchschnittliche Behandlungszeit fällt mit 7,6 Minuten vergleichsweise kurz aus.

Interaktive Karte: Ärztedichte in städtischen und ländlichen Regionen 

Tatsächlich müssen sich auf dem Land weniger Patienten einen Hausarzt teilen als in der Stadt. 68 Ärzte je 100.000 Einwohner stehen auf dem Land zur Verfügung, in der Stadt sind es nur 66. Anders sieht es jedoch aus, wenn es um Fachärzte geht. Sowohl geschlechtsspezifische Ärzte wie Gynäkologen und Urologen als auch geschlechtsunspezifische Fachärzte – wie Hautärzte – gibt es auf dem Land deutlich weniger als in der Stadt. Die interaktive Karte zeigt die genaue Verfügbarkeit in 96 Regionen Deutschlands. Der gesamte Report inklusive Karte findet sich unter: https://www.fernarzt.com/ratgeber/studien/arztreport

Über den Arztpraxisreport und Fernarzt.com

Um einen Überblick über die Arztpraxislandschaft in Deutschland zu geben, hat Fernarzt Zahlen und Fakten aus verschiedenen Quellen wie der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, der Bundesärztekammer und dem Statistischen Bundesamt zusammengetragen, ausgewertet und gegenübergestellt. 

Fernarzt (www.fernarzt.com) ist eine Telemedizin-Plattform, die Patienten an Ärzte vermittelt und anschließend den Bezug von im Behandlungsverhältnis verschriebenen Medikamenten koordiniert. Dadurch ermöglicht Fernarzt Patienten eine schnelle, sichere und kompetente medizinische Versorgung für gängige Krankheitsbilder.

Pressekontakt:

Katharina Kropf
Communication & Content Manager
E-Mail: presse@fernarzt.com
Telefon: 0172 6950597



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo