Warum Langzeitarbeitslose der Demokratie den Rücken kehren

von O-Ton-Arbeitsmarkt.de, 13.09.2019, 08:44 Uhr

Ein Leben unter dem Existenzminimum führt zu Ausgrenzung – nicht nur gesellschaftlich, sondern auch politisch. Das zeigt eine nun erschienene Studie, die die Lebenswelt und das Wahlverhalten von Langzeitarbeitslosen untersucht.

Am 11. September präsentierte der Evangelische Fachverband für Arbeit und Soziale Integration (EFAS) die Ergebnisse der Studie „Unerhört! Langzeitarbeitslose Nichtwähler melden sich zu Wort!“, die den Zusammenhang zwischen materieller, sozialer und politischer Teilhabe von Langzeitarbeitslosen beleuchtet. Die Studie zeigt, dass sich...


Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo