Warum Sparer vergeblich auf die Zinswende warten – und was sie stattdessen tun könnten

von Fool.de, 22.01.2020, 09:08 Uhr

Als Sparer hat man es heutzutage nicht leicht. Über einen Tagesgeldzins von durchschnittlich 0,11 % würde ich mich jedenfalls nicht freuen (Stand: 01.01.2020).

Mit diesem Gefühl bin ich hierzulande offensichtlich in der Minderheit. Denn trotz Zinsfraß am Vermögen setzen die meisten Bundesbürger noch immer zum Großteil auf Bargeld und Bankeinlagen.

Das könnte man entweder als finanziellen Suizid oder als smarte Strategie deuten. Denn bald könnten die Zinsen doch schon wieder steigen, oder? Ja, das wäre möglich. In diesen irren Zeiten kann ich mir alles vorstellen. Aber ist das...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo