Warum Unilever seine Aufstrich-Sparte verkauft

von Fool.de, 21.12.2017, 15:00 Uhr

Am Freitag gab Unilever (WKN:A0JMZB) bekannt, dass es von der Investmentgesellschaft KKR & Co (WKN:A1C10P) ein verbindliches Angebot in Höhe von 6,8 Milliarden Euro für sein weltweites Geschäft mit Margarinen und Aufstrichen erhalten hat. Unilever hat dieses Geschäft schon seit einiger Zeit für Interessenten schick gemacht: In den letzten Jahren ist das Aufstrich-Geschäft ins Stocken geraten und hat die Bilanzen des Unternehmens runtergezogen. Marken wie Country Crock, I Can’t Believe It’s Not Butter und Becel erfordern heute ein aufwendiges Marketing, um neues Interesse an...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo