WeWork, Uber und das Ende vom Anfang

von Fool.de, 05.10.2019, 09:00 Uhr

Der geplante Börsengang des Spezialisten für Co-Working-Spaces WeWork ist ziemlich spektakulär geplatzt. Die geforderte Bewertung war dem Markt zu gigantisch, die Verluste waren zu hoch und der Gründer und mittlerweile Ex-CEO hat sich zu fragwürdig verhalten.

WeWork ist aber nicht das einzige kapitalverschlingende Wachstumsunternehmen, das zuletzt keine Liebe von der Börse erfahren hat. Auch der Taxidienst Uber hat enttäuscht. Die Aktie hat seit dem Börsengang im Mai ca. ein Drittel an Wert verloren. Ubers Wachstum war zuletzt nicht besonders stark und die Verluste sind noch immer...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo