Wie ich aus Versehen mit 12 bulgarischen Nazis Whiskey trank und Gras rauchte

von Diefreiheitsliebe.de, 03.08.2020, 16:50 Uhr

Vor einer Weile lebte ich für eine Zeit in Sunny Beach, an der Schwarzmeerküste Bulgariens. Im Sommer ist der Badeort überfüllt mit Proll-Touristen aus Deutschland und England, Sportmannschaften, denen Malle für die Saisonabschluss-Besäufniswoche zu teuer ist oder halbstarken Abiturienten, die einem zu schlechtem Techno in den dichtgepackten Straßen gerne mal vor die Füße kotzen.

Im Herbst mutiert Sunny Beach dann zur Geisterstadt, ist buchstäblich menschenleer. Der perfekte Ort also, um abzuschalten und in Ruhe arbeiten zu können, so dachte ich, und verbrachte meine Tage...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo