Wie ich ein passives Einkommen für den Preis eines täglichen Kaffees verdienen würde

von Fool.de, 23.07.2021, 12:23 Uhr

Die Idee, etwas aus dem Nichts zu verdienen, hört sich ziemlich gut an. Das ist, kurz gesagt, das, worum es beim passiven Einkommen geht.

Hier‘ erkläre ich, wie sich ein kleines, tägliches Opfer mit der Zeit wirklich auszahlen kann.

Passives Einkommen: das Opfer wert

Fangen wir mit der schlechten Nachricht an. Um passives Einkommen zu generieren, muss ich zunächst etwas Geld aufbringen. Die positive Nachricht ist, dass dies gar nicht so viel sein muss. Ein häufig genutztes Beispiel ist der Verzicht auf den täglich im Laden gekauften Kaffee auf dem Weg zur Arbeit.

Lasst uns die...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo