Wie sich der Westen selbst zum Narren hält

von , 24.09.2022, 11:17 Uhr

Mein Kommentar beruht auf einigen Beiträgen, u. a. auf dem von Dagmar Henn mit dem Titel „Nach der Teilmobilmachung: Dem Westen bleiben noch elf Tage zum Einlenken.“ Ihr Ansatz formuliert sie folgendermaßen:

„Spätestens seit dem Beschuss des Reaktors von Energodar ist klar, dass der russische Einsatz in der Ukraine verschärft werden muss. Aber erst das Treffen in Samarkand machte den Weg dazu frei. Eskalation oder nicht – diese Entscheidung liegt jetzt beim Westen.“

Wie aus dem Nichts ist der Begriff „Scheinreferendum“ aufgetaucht – er hat sich in Windeseile zu einem...


Meistgelesene Nachrichten

24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 12 Mo 24 Mo