Xinjiang China: Systematischer Plan zur Entführung und Indoktrination von Kindern

von NEX24.news, 15.07.2019, 21:19 Uhr

Von Marco Respinti

Einigen Schätzungen zufolge werden in den Transformation durch Bildung-Lagern in Xinjiang (dem Gebiet, das die Uiguren lieber als Ostturkestan bezeichnen) drei Millionen Turk-Muslime festgehalten. Und das unrechtmäßig, denn keiner von ihnen hat ein Gerichtsverfahren erhalten. Ihr Verbrechen besteht in ihrer ethnischen Zugehörigkeit und in ihrem religiösen Glauben.

Die gewissenhaftesten Forschungen zu dem Thema hat wohl der aus Deutschland stammende Wissenschaftler Adrian Zenz durchgeführt. Zenz ist unabhängiger Forscher und Doktorvater an der European School of...



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo