Zehntausende Patienten offenbar unsauber operiert

von Correctiv.org, 28.05.2015, 19:47 Uhr

Ein Hygieneskandal am Uniklinikum Mannheim entwickelt sich zur bundesweit größten Affäre um verschmutzte OP-Bestecke. Das legt der interne Bericht einer Untersuchungskommission nahe, welcher der Funke-Mediengruppe vorliegt. Dem Bericht zufolge missachtete die Uniklinik mindestens sieben Jahre lang – von 2007 bis Ende 2014 – Hygienegesetze und Infektionsschutzrichtlinien. Zehntausende Patienten wurden offenbar mit unsauberen Instrumenten operiert.



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo