DAX – Keine rosige Zukunft?

von , 28.07.2019, 17:28 Uhr

Die EZB attestiert der Eurozone keine rosige Zukunft, was erneut die Befürchtung einer drohenden Rezession schürt. Der DAX bleibt von der angekündigten Volatilität nicht verschont und rutscht deutlich ab.

Neue Jahreshochs möglich, wenn …

Zwar hält sich der Markt bisher über der ersten entscheidenden Unterstützung bei 12182 Punkten, allerdings muss das hinterlegte Alternativszenario eines verfrühten Hochs unbedingt mit eingeplant werden. Fällt der Markt unter 12057.5 Punkte, liegt uns hierfür eine erste deutliche Bestätigung vor. Auch wenn ein Anlaufen des Bereiches von 12730 – 13000 Punkte über diesen Unterstützungen das Primärszenario bleibt, sehen wir den DAX in beiden hinterlegten Szenarien auf ein Hoch zusteuern und anschließend deutlich tiefere Notierungen anlaufen.

Auch interessant: DAX-Ausblick: Die weitere Richtung

Wir werden somit in beiden Szenarien nach einem Short einstieg Ausschau halten und diesen, wenn es soweit ist im Detail per E-Mail verschicken. Solange sich der DAX jedoch über 12182 Punkten hält, haben die Bullen genügen Munition, um den Markt noch einmal in Richtung 13000 Punkte zu treiben.

DAX mit 900 bis 1.200 Punkten Potenzial

Trade: Short

Haltehorizont: ca. 2-4 Wochen

Potenzial: ca. 900-1200 Punkte Wenn Sie diesen Trade nicht verpassen wollen, melden Sie sich kostenlos an und erhalten Sie rechtzeitig alle Informationen zum kommenden Trade im Dax, sowie weiteren Indexen, Rohstoffen und Aktien. Anmeldung unter www.hkcmanagement.de.

© Philip Hopf Hopf-Klinkmüller Capital Management GmbH & Co. KG


Meistgelesene Nachrichten

24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 12 Mo 24 Mo