K+S Aktie // Zuviel Salz in der Shaping-Suppe

von Plusvisionen.de, 09.10.2017, 15:58 Uhr

Einige Analysten haben darauf spekuliert, dass K+S eine Trennung vom Salzgeschäft in Aussicht stellt. Davon war aber nichts zu hören. Vielmehr will der Vorstand mit dem Konzept "Shaping 2030" bis zum Jahr 2030 einen Betriebsgewinn (Ebitda) von drei Milliarden Euro und eine Kapitalrendite von mindestens 15 Prozent erreichen. Reicht das, um den Aktienkurs wieder nach oben zu bringen? Charttechnisch gibt es Hoffnung. Attraktiv ist ein Bonus-Zertifikat (PR31FK) mit Sicherheitspuffer


Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo