Kriegsrüstung / Raytheon – Schilde hochfahren!

von , 29.04.2019, 21:18 Uhr

Wir erwarten neben massiv gefüllten Auftragsbüchern auf Jahre hinaus, auch Charttechnisch eine gute Performance.

Ein Blick auf den Chart verrät uns: das Wachstum geht weiter! Wir sehen drei Szenarien im Chart:

Szenario 1 (Primärszenario // blaue Linien im Chart // Chance: 70%)

Die Indikatorenlage spricht sehr dafür, dass wir das markante Tief bei $144.27 bereits abgearbeitet haben, sodass wir uns aktuell schon innerhalb der ersten für uns wichtigen Zwischen-Korrektur-Bewegung der Aufwärtsbewegung befinden (Welle 2), an deren Ende wir längerfristige Einstiege planen (ideal um etwa $160).

Szenario 2 (Alternativszenario // grüne Linien im Chart // Chance: 15%)

Es ist uns dabei vollkommen egal, ob die erste Impuls-Bewegung (Welle 1) noch etwas Platz nach oben nutzt oder nicht. Auf die Welle 1 folgt notwendig die Korrektur-Welle 2. Entweder wir sind aktuell schon mitten in dieser Bewegung, oder die die Welle 1 nimmt sich noch etwas Raum nach oben. Sollte Letzteres zutreffen, wäre das Ergebnis dasselbe, nur dass wir dann a) länger warten müssten und b) würde die Welle 2 höchstwahrscheinlich etwas höherstehend zum Ende kommen (ggf. knapp über $160), als wir es für Szenario 1 vorsehen.

Szenario 3 (Alternativszenario // rote Linien im Chart // Chance: 15%)

Sollte Raytheon wider Erwarten die $149 nach unten durchstoßen, müssen wir dieses Szenario in Erwägung ziehen, aber erst mit Unterschreiten der $144.27 präferieren. Wenn es so kommt, wird Raytheon nochmals einen Abstecher in tiefere Gefilde unternehmen: bis etwa $131, um dort einen langfristigen Boden zu bilden.

Fazit: Raytheon macht grundsätzlich eine sehr gute Figur, sodass wir davon ausgehen, dass wir uns aktuell bereits in einer gesunden Zwischen-Korrektur befinden, an deren Ende wir Einstiege planen (um $160). Das werden wir in besonderem Maße einplanen, sofern Raytheon einen kleinen Umweg auf der Oberseite vollzieht, um die erste Impulsbewegung vor der Zwischen-Korrektur abzuschließen. Eine Restwahrscheinlichkeit besteht für ein Abtauchen Richtung $131, was wir aber aktuell eher ausschließen. Wir werden zum richtigen Zeitpunkt im Rüstungs-Aktienpaket den Startschuss für die Hinterlegung von Positionen benennen und Abonnenten im weiteren Verlauf bei, der Betreuung des Depots vollumfänglich unterstützen. 

Kommenden Mittwoch, den 01.05.2019 veröffentlichen wir Analysen zu folgenden Titeln: Lockheed Martin und Northrop Grumman.

Wenn Sie diese erhalten wollen, melden Sie sich jetzt kostenlos auf unserer brandneuen Homepage an und testen Sie alle Aktienpakete unter www.hkcmanagement.de.

© Philip Hopf Hopf-Klinkmüller Capital Management GmbH & Co. KG


Meistgelesene Nachrichten

24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 12 Mo 24 Mo