Corona-Hilfen: Sozialismus für Reiche?

von Robert Schröder, 29.03.2020, 22:46 Uhr

Notenbanken wie die EZB und die FED sowie die Politik überschlagen sich rund um den Globus nahezu täglich mit neuen Hilfsprogrammen und finanziellen Milliardenspritzen. Doch ist dieses Geld wirklich gut angelegt? Haben wirklich alle Firmen diese Hilfen verdient? Oder sollte man in dieser Krise nicht endlich auch mal sogenannte "Zombiefirmen" pleite gehen lassen? Droht ein Sozialismus nur für Reiche?

Fragen dazu von Börsenmoderator Andreas Franik an Roman Kurevic von Torendo Capital im Skype-Interview, in dem es auch um eine Einordnung des aktuell viel diskutierten Kurs-Buchwert-Verhältnisses bei der Bewertung von Aktien und Indizes geht.



Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo