Sterben für Youtube

von Info-Welt.eu, 10.07.2018, 16:42 Uhr

Youtube ScreenshotSie drehten waghalsige Videos für YouTube und posteten auf Instagram für „High on Life“. Bis Sie in Kanada in einen Naturpool abstürzten und ihren Tod fanden.Edgar Schülter 10. Juli 2018Es muss schon fast wie Heroin wirken, wenn man im Youtube einen Video postet und hunderttausende wenn nicht Millionen Views bekommt. Es ist die Suche nach Anerkennung, man möchte jemand sein. Ryker Gamble, Megan Scraper und Alexey Lyahk von „High on life“ waren sowas wie richtige Stars geworden. Sie begeisterten Millionen mit ihren Reisebildern und riskanten Stunts. „High on ...


Anzeige

Meistgelesene Nachrichten

12h 24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 6 Mo 12 Mo 24 Mo