Winter Bucket List: Mit diesen Winteraktivitäten hat der Winterblues keine Chance

von , 11.01.2023, 20:22 Uhr

Im Winter ist es oft kalt, trüb und nass – daher ist es keine Überraschung, dass ganze 95 Prozent der Deutschen eine der anderen Jahreszeiten bevorzugt. Bei aller Abneigung gegen den Winter sollte die kalte Jahreszeit dennoch nicht ganz abgeschrieben werden, denn auch sie hat viel Potenzial. Ideen, wie sich dieses bestens nutzen lässt, liefert die Winter Bucket List der kartenmacherei.

Gemeinsam gegen den Winterblues

Wissenschaftliche Studien legen nahe, dass gemeinsame Aktivitäten nachhaltig zum menschlichen Wohlbefinden beitragen. Sich alleine zuhause zu verkriechen, sollte also nicht auf der Winter To-Do-Liste stehen! Stattdessen ist soziales Miteinander angesagt.

Wie sich das im Winter umsetzen lässt? Zum Beispiel mit einem Buchclub:

Das Lesen stellt eine beliebte Aktivität im Winter dar: Fast die Hälfte der Deutschen gibt in einer Umfrage an, in der kalten Jahreszeit gerne zu einem guten Buch zu greifen. Rein statistisch gesehen sollte also die Wahrscheinlichkeit groß sein, dass jeder in seinem Freundes- und Bekanntenkreis einige andere Leseratten findet. Ein Buchclub bietet eine optimale Gelegenheit, das winterliche Lesen in eine gemeinsame Aktivität umzuwandeln: Die Mitglieder einigen sich gemeinsam auf ein Buch, lesen dieses im gleichen Zeitraum und treffen sich abschließend, um sich über das Gelesene auszutauschen. Wer noch Ideen braucht, welche Bücher infrage kommen könnten, dem hilft womöglich ein Blick auf die Lieblingsgenres der Deutschen:

  1. Krimis
  2. Sachbücher
  3. Humoristische Romane

Darf auf der Winter Bucket List nicht fehlen: Bewegung und frische Luft

Bewegung und Aktivitäten an der frischen Luft verbinden viele eher mit den wärmeren Jahreszeiten. Wer jedoch dem Winterblues trotzen will, darf frische Luft und Bewegung nicht vernachlässigen. Beides ist wichtig für die physische und psychische Gesundheit:

  • Regelmäßiges Rausgehen versorgt uns mit dem nötigen Vitamin D. Wichtig ist dabei, sich nicht zu sehr mit Mützen, Schals und Handschuhen zu bedecken, damit durch die freie Haut die Vitamin-D-Produktion angeregt werden kann. Neben einem einfachen Spaziergang bieten sich bei passenden Witterungsbedingungen im Winter auch Aktivitäten wie Schneeschuhwandern oder Schlittschuhlaufen an, um vor die Tür zu kommen.

Multitalent Vitamin D stoppt den Zytokinsturm im Kampf des Immunsystems gegen Covid 19

  • Bewegung führt zum Ausschütten von Hormonen, die eine stimmungsaufhellende Wirkung haben. Der Winter kann die perfekte Gelegenheit sein, um neue Indoor-Sportarten auszuprobieren – von A wie Aquaball bis Z wie Zumba, die Möglichkeiten sind zahlreich.
Winter bucket list Symbolbild: Foto von Glenn Carstens-Peters auf Unsplash
Winter bucket list Symbolbild: Foto von Glenn Carstens-Peters auf Unsplash

Winteraktivitäten für Gourmets

Der Winter ist zum Kraft tanken da. Das lässt sich auch wörtlich nehmen – im Sinne von Essen und Trinken.

Ein warmes, duftendes Getränk in den Händen zu halten, ist insbesondere zur kalten Jahreszeit eine große Freude. In der Tat steht der Genuss von Heißgetränken bei einer Umfrage zu den beliebtesten Winteraktivitäten der Deutschen ganz hoch im Kurs. Unmengen von Rezepten für Punsch, Glühwein und Co. warten nur darauf, getestet zu werden!

Außerdem bietet der Winter viel Zeit, um das eigene Koch-Repertoire zu erweitern. Ob es ein Familienrezept ist, an das man sich noch nie selbst gewagt hat, oder ein Gericht aus einem Traum-Reiseland – der kulinarischen Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Zudem lassen sich auch die Mitmenschen mit solchen neuen Gaumenfreuden beglücken.

Warum auch Selbstreflexion zur Freizeitgestaltung im Winter zählen sollte

Der im Winter stattfindende Jahreswechsel ist vielen ein Anreiz, sich Gedanken zu machen – über das Vergangene wie auch das Kommende. Selbst- und Lebensreflexion sind hier die Stichwörter.

Sich über die eigenen Ziele und Wünsche klar zu werden, ist ein wichtiger Schlüssel zum eigenen Glück. Wer sich mindestens einmal im Jahr Gedanken darüber macht, wohin der eigene Weg von hier an gehen soll, kann diesbezüglich konkrete Schritte planen – und somit sein Wohlbefinden steigern. Sich mit solchen Fragen auseinanderzusetzen und folglich Pläne zu schmieden, kann auch gegen den Winterblues helfen: Die dadurch gewonnene Klarheit und der Tatendrang spenden neue Energie, um gut durch den Winter zu kommen.

Europa könnte diesen und nächsten Winter Gaskrise vermeiden

Neben dem Neuen bietet der Winter auch die Zeit, um sich mit dem Alten auseinanderzusetzen: Zeit zum Ausmisten! Habseligkeiten, die lange nicht mehr Verwendung gefunden haben, gilt es zu betrachten und zu überlegen, ob sie tatsächlich noch nützlich sein könnten. Sich von alten, überflüssigen Dingen zu befreien, kann Freude erzeugen – bei einem selbst, wie auch bei anderen Menschen, indem man das Alte verkauft, verschenkt, oder spendet.


Meistgelesene Nachrichten

24h 48h 72h 7 Tage 30 Tage 3 Mo 12 Mo 24 Mo